Veröffentlicht inNorddeutschland

Aida: Es ist offiziell! Dieses Schiff wirst du nie wieder sehen

Spekulationen und Wünsche vieler Urlauber haben nun ein Ende. Dieses Schiff werden viele nie wieder zu Gesicht bekommen.

© IMAGO / Martin Wagner

Kreuzfahrten: Diese Ziele sind besonders beliebt

Für viele Urlauber sind Kreuzfahrten die perfekte Art zu Reisen. Laut einer "Statista"-Umfrage ist unter deutschen Urlaubern die Karibik ein sehr beliebtes Reiseziel.

Nicht nur die Aida-Kapitäne, sondern auch die Kreuzfahrtschiffe selbst haben sich eine treue Fangemeinde erschlossen. Jedes Schiff hat seinen eigenen, besonderen Charme. Manche Reisende mögen große Schiffe wie „Cosma“ und „Prima“, andere bevorzugen die Gemütlichkeit kleinerer.

Einige Anhänger bleiben den kleinen Schiffen treu, selbst wenn sie den Besitzer wechseln. Die „Aida Vita“ ist ein Beispiel, sie wurde vor zwei Jahren verkauft und in „Avitak“ umbenannt. Aber jetzt gibt es Neuigkeiten über dieses traditionsreiche Schiff, die vielen Aida-Liebhabern nicht gefallen dürften.

Aida: Es ist offiziell!

Die ehemalige „Aida Vita“ konnte seit Beginn der Corona-Pandemie nicht mehr Fahrt aufnehmen und verweilte ein paar Jahre im Hafen von Tallinn (Estland). Kreuzfahrt-Urlauber begegneten immer wieder diesem verlassenen Schiff und spekulierten darüber, ob die beliebte „alte Dame“ eines Tages wieder in der Ostsee oder im Mittelmeer mit Gästen unterwegs sein wird.

Doch nun gibt es Neuigkeiten: Die Reederei Beta Marine, die die „Vita“ von Aida erworben hatte, hat das Kreuzfahrtschiff nun verkauft. Die chinesische Kreuzfahrtreederei Blue Dream Cruises ist nun die neue Besitzerin der „Avitak“, wie „Schiffe und Kreuzfahrten“ berichtete.

+++ „Mein Schiff“: Auf den letzten Drücker – Tui zieht Reißleine +++

Aida-Urlauber müssen Abschied nehmen

Das Kreuzfahrtschiff befindet sich derzeit auf dem Weg nach China zu seinem neuen Eigentümer, wo es von einer chinesischen Werft für seinen neuen Einsatzzweck umgebaut wird.


Hier erfährst du mehr:


Es ist aktuell nicht klar, wann die „Avitak“ wieder in Fahrt kommt. Auch wenn es kein festes Startdatum gibt, ist sicher, dass viele Aida-Urlauber dieses traditionsreiche Schiff nicht mehr in der Ostsee und im Mittelmeer sehen werden. Damit kommen die Spekulationen und Wünsche vieler Urlauber zu einem Ende.