Veröffentlicht inNorddeutschland

Aida: Passagierin macht heftige Beobachtung – „Gegen die Bordordnung“

Wer zum ersten Mal eine Kreuzfahrt macht, der hat oft viele Fragen. So ging es auch einer Passagierin, die mit Aida unterwegs war.

© IMAGO/Mario Aurich

Fünf Dinge, die du noch nicht über Aida wusstest

Seit 1996 schippern die Aida-Kreuzfahrtschiffe über die Weltmeere. Wir haben fünf Fakten gesammelt, die du noch nicht über Aida wusstest.

Immer mehr Deutsche entscheiden sich in ihrem Urlaub für eine Kreuzfahrt. Viele greifen dabei auf die Angebote der großen Anbieter wie Aida, Mein Schiff und Co. zurück.

Doch gerade Neulinge müssen sich bei ihrer ersten Fahrt erst einmal an Deck eines Kreuzfahrtschiffes zurecht finden. Viele Dinge hinterlassen bei ihnen Fragezeichen. So auch bei einer Frau, die mit einem Aida-Schiff durch die Karibik fuhr. Eine Beobachtung lies sich mit einigen Fragezeichen zurück.

Aida: Passagierin macht Beobachtung

Die Aida-Passagierin gab auf Facebook an, erstmals auf einer Kreuzfahrt zu sein. Auf ihrer Reise durch die Karibik und Mittelamerika hatte es auch Seetage gegeben – und an diesen machte sie ihre Beobachtung. Denn wenn es keinen Landgang gab, stürzten sich die anderen Passagiere scheinbar direkt auf die Liegestühle. Alle seien mit Handtüchern besetzt gewesen!

Sich selbst bezeichnete die Frau eher als „Individual-Reisende“, die keine Lust habe, vor dem Frühstück Liegen zu reservieren. Sie wollte wissen, ob diese Praxis normal sei, und ob es eine andere Möglichkeit gebe, an eine Liege zu kommen.

+++ Aida: Völlig irre Vorschriften! Gäste müssen darunter leiden +++

Aida-Gäste raten zu rigorosem Vorgehen

Die Antworten fielen sehr unterschiedlich aus. Einige schienen beim Handtuch-Liegen-Thema auf Kreuzfahrtschiffen bereits schlechte Erfahrungen gemacht zu haben und reagieren rigoros. „Wir räumen immer alles einfach ab und verziehen uns mit den Liegen woanders hin, um Diskussionen mit den Deppen aus dem Weg zu gehen“, schrieb etwa ein User. „Einfach abräumen und hinlegen. Reservieren ist gegen die Bordordnung, also keine falsche Bescheidenheit“, riet auch ein anderer.


Mehr News zum Thema:


Aber es gab auch Aida-Fans, die Verständnis für zeitweise mit Handtüchern belegte Liegen hatten. Eine beschrieb etwa die Situation, wie sie zuletzt auf der Aida Cosma herrschte. Dort wurden die Passagiere aus hygienischen Gründen aufgefordert, die Toiletten auf der Kabine zu nutzen. „Bei den Strecken kann dann mal eine Liege 15-20 Minuten ohne Belegung sein“, schrieb sie. Eine andere fand: Es muss auch möglich sein, dass man mit dem Partner ins Wasser geht, ohne dass gleich abgeräumt wird.“