Veröffentlicht inNorddeutschland

„Usedom-Krimi“ (ARD) erreicht Quoten-Hammer – doch die Kritik folgt direkt! „War nichts“

Die neuste Folge des „Usedom-Krimi“ beschert der ARD hohe Einschaltquoten. Doch die Reaktionen fallen harsch aus – viele sind enttäuscht!

© IMAGO / Zoonar, IMAGO / Future Image

Die beliebtesten norddeutschen Serien

Im Norden wird großes Fernsehen produziert. Wir stellen die beliebtesten norddeutschen Serien vor.

Darauf hatten Krimi-Fans im deutschen Fernsehen sehnsüchtig gewartet! Am Donnerstagabend, den 09. November, lief die neue Folge vom „Usedom-Krimi“ vom ARD im Ersten und bescherte dem Sender Zuschauer-Rekorde.

Passend zum kühlen Novemberbeginn ging es auch in der neuesten Folge „Friedhof der Welpen“ düster her – Zuschauer konnten miterleben, wie Karin Lossow und Rainer Witt vor einem besonders schaurigen Rätsel stehen. Doch die Reaktionen zu dem langersehnten „Usedom-Krimi“ fallen verhalten aus. So hatten sich die Macher der Serie das bestimmt nicht vorgestellt…

„Usedom-Krimi“: Vernichtende Kritiken

Die beliebte „Usedom-Krimi“-Reihe kann sich auf eine treue Fangemeinde verlassen. Auch bei der Ausstrahlung der neuesten Folge „Friedhof der Welpen“ zog es mehrere Millionen Menschen vor den heimischen Fernseher. Mit rund 6,85 Millionen Zuschauern, das entspricht einem Anteil an 26,3 Prozent, steht die neuste Folge deutlich an der Spitze – keine andere Sendung am Donnerstag konnte so hohe Einschaltquoten generieren. Doch begeistert von der Folge zeigten sich Stimmen in den sozialen Medien zufolge nur die wenigsten Zuschauer…

Das Urteil vieler langjähriger Fans der „Usedom-Krimis“ fällt vernichtend aus. „Das war nichts“, urteilt ein Krimi-Liebhaber. Ein anderer Zuschauer meint: „Der war echt langweilig. Ich habe umgeschaltet auf einen anderen Sender.“ Jemand schließt sich der Kritik an: „Ich bin das erste mal enttäuscht. Fand die Folge sehr fade, mir hat etwas die Spannung gefehlt.“ Ein Zuschauer fasst es besonders drastisch zusammen und spricht damit vielen aus der Seele: „Keine Spannung, zähe Handlung, immer wieder dunkle Aufnahmen, fürchterliche Hintergrundmusik!“

+++ „Usedom-Krimi“ (ARD): Staffelfinale! Für viele ist schon jetzt Schluss – „Steckt euch die Filme in den …“ +++

„Usedom-Krimi“ (ARD): Nächste Folge kommt

Doch es lassen sich auch vereinzelte Stimmen finden, die voller Begeisterung von dem Küsten-Krimi schwärmen. „Wir fanden den Film sehr berührend“, meint ein Mann. In einer Sache scheinen sich zumindest ein Großteil der Zuschauer einig zu sein: Die Figur der ehemaligen Staatsanwältin Karin Lassow ist für viele ein absolutes Highlight. „Ich mag die. Direkte Art. Großartig“, freut sich eine Zuschauerin.


Hier erfährst du mehr:


Die neuste Ausgabe des „Usedom-Krimi“ hat eindrucksvoll bewiesen wie unterschiedlich die Geschmäcker ausfallen können. Es bleibt abzuwarten, ob die schlechten Kritiken sich in Zukunft in den Einschaltquoten widerspiegeln werden. Die nächste Folge „Die Geburt der Drachenfrau“ wird am 16.11 in der ARD zu sehen sein.

+++ „Usedom-Krimi“ (ARD): Neue Folge überfordert Zuschauer – “Düster, diffus, durcheinander” +++