Veröffentlicht inNorddeutschland

„Nord bei Nordwest“ (ARD): Es ist so weit! Hauptdarsteller geht, Marleen Lohse trauert

Marleen Lohse trauert. Ein „Nord bei Nordwest“-Urgestein hat seinen letzten Tag… Es war abzusehen, doch jetzt tut es wirklich weh.

© NDR/Gordon Timpen

Das ist die Serie „Nord bei Nordwest“

Ein Schlimmer Tag für Zuschauer, Darsteller und die Crew von „Nord bei Nordwest“!

Liebhaber der Reihe wissen es schon lange, MOIN.DE erfuhr es von den Machern persönlich – und jetzt ist es so weit: Ein „Nord bei Nordwest“-Star geht nach 24 Filmen.

„Nord bei Nordwest“ (ARD): Holly-Darsteller in Rente

Über 9 Jahre und 24 Filme begleitete er nicht nur Hauptdarsteller Hinnerk Schönemann am Set und in vielen ikonischen Szenen. Natürlich ist Holly-Darsteller Finn auch allen, die „Nord bei Nordwest“ groß gemacht und am Bildschirm über eine so lange Zeit verfolgt haben, ans Herz gewachsen. Der Weimaraner, der seit Beginn zum Kern-Team gehört.

Der gutmütige Rüde, der im Film Holly heißt, ist inzwischen einfach zu alt für die Strapazen, die lange und anstrengende Drehtage mit sich bringen. MOIN.DE war beim Dreh zu „Das doppelte Lottchen“ sogar live vor Ort und erlebte Finn in seiner Rolle und abseits der Kameras als aufgeweckten und vor allem erfahrenen Film-Hund. Doch irgendwann musste der Tag kommen: Er geht „in Rente“.


Mehr News: „Nord bei Nordwest“ (ARD): Es ist raus! Drei Hauptdarsteller bekommen neue Rollen in der Serie


„Nord bei Nordwest“ (ARD): Marleen Lohse in Trauer

Am 9. Mai zeigte sich Marleen Lohse in tiefer Trauer. Via Instagram-Kanal verkündeten sie und die Produktionsgesellschaft von „Nord bei Nordwest“, dass Finn nun nicht mehr dabei sein wird. „9 Gemeinsame Jahre und 24 Filme zusammen – hab eine gemütliche Rente lieber Finn (Holly)“ schreibt Marleen Lohse, die in der Reihe seit Tag eins die Tierarzthelferin (mittlerweile Tierärztin) Jule Christiansen verkörpert.