Veröffentlicht inNorddeutschland

Norderney: Frau freut sich auf besonderes Erlebnis – dann folgt die Enttäuschung

Eine Frau hatte sich auf einen besonderen Moment auf Norderney gefreut, doch sie stand enttäuscht vor verschlossenen Türen.

© IMAGO / Priller&Maug

Norderney: Urlaub, Fähre, Strand - alles was du für den Insel-Urlaub wissen musst

Die Norderney ist eine beliebte ostfriesische Insel in der Nordsee. Jedes Jahr lockt sie zahlreiche Touristen und Urlauber an. Im Jahr 2019 verzeichnete die Insel 3,8 Millionen Übernachtungen. Das waren über 120.000 mehr als im Jahr zuvor.

Norderney erfreut sich das ganze Jahr über größter Beliebtheit. Doch außerhalb der Hauptsaison müssen Urlauber mit einigen erheblichen Einschränkungen rechnen, wenn es um die Auswahl an Aktivitäten geht. So finden beispielsweise die sonst so beliebten Tagesausflüge zu den Nachbarinseln nicht statt (MOIN.DE berichtete).

Kaum ist der Sommer vorbei, vermissen die ersten bereits die warmen Temperaturen. Wenn es auf der Nordsee-Insel langsam kühler wird und der Wind zunimmt, sehnen sich einige nach ein bisschen Erholung in der Wärme. Doch wer sich im Vorfeld nicht richtig informiert, kann gerade im Herbst plötzlich vor verschlossenen Türen stehen…

Norderney: Schwitzen an der Küste

Auf Norderney herrscht auch in den Herbst- und Wintermonaten reges Treiben. Zuletzt mussten jedoch vermehrt Urlauber feststellen, dass dem Angebot Grenzen gesetzt sind. Für viele Betriebe lohnt es sich schlichtweg einfach nicht, außerhalb der Hauptsaison zu öffnen. Unter anderem ist auch die Strandsauna direkt an der Nordsee-Küste nur von April bis Oktober geöffnet – wie Urlauber zuletzt schmerzlich feststellen mussten.

Auf Norderney direkt am Strand warten zwei 90-Grad Saunen, die Schwitzen mit einem einzigartigen Blick auf die Nordsee vereinbaren. Der perfekte Ort für Urlauber und Insel-Bewohner, um mal richtig abzuschalten. Seit dem 15. September ist jedoch Schluss für Besucher: Der Betrieb wird erst im Jahr 2024 wieder starten.

+++ Norderney: „Sehr traurig“, was hier am Nordsee-Strand liegt – Insulaner mit dringendem Appell +++

Norderney: Kein Betrieb in der Nebensaison

Ärgerlich wird es, wenn man die Ankündigung nicht gelesen hat und in Erwartung eines schönen Wellness-Tages auf Norderney plötzlich vor verschlossenen Türen steht. So erging es kürzlich einigen Besuchern. Eine Frau wollte neulich in die Sauna auf Norderney gehen und habe sich nach ihren Angaben informiert. Doch als sie ankam, stand sie vor verschlossenen Türen, wie sie im Netz berichtete.


Mehr News:


Die Saunen werden betrieben durch das „Staatsbad Norderney“. Der Website der Sauna ist zu entnehmen, dass ab Mitte September kein Betrieb mehr stattfindet. Über die Gründe für die mehrmonatige Aussetzung des Betriebs lässt sich nur spekulieren. Vermutlich lohnt es sich aus wirtschaftlichen Gründen außerhalb der Saison einfach nicht, den Betrieb am Laufen zu halten.

Urlauber müssen sich darauf einstellen, dass man gerade in den Wintermonaten auf einige Dinge verzichten muss. Die Nordsee-Insel lockt stattdessen mit Ruhe, langen Spaziergängen und frischer Seeluft.