Veröffentlicht inPromi-TV

Prinz Harry hat es getan: Jetzt herrscht Gewissheit

Für Prinz Harry konnte es nicht schnell genug gehen: Der jüngste Sohn von König Charles III. hat es getan. Erste Bilder liefern den Beweis.

© IMAGO/IPA Sport

König Charles, Prinz William und Co.: Darum tragen sie nie einen Gurt

Es war ein Schock, als der Buckingham Palast öffentlich verlauten ließ, dass bei König Charles III. Krebs diagnostiziert wurde. Über die Krebsart schweigt das Königshaus bislang, nicht aber darüber, dass der Monarch bereits in Behandlung ist.

Die Nachricht überbrachte der König seinen beiden Söhnen Prinz William und Prinz Harry laut Medienberichten höchstpersönlich. Letzterer zögerte auch nicht lange und machte sich umgehend auf den Weg von Los Angeles nach London, um trotz aller familiären Unstimmigkeiten bei seinem erkrankten Vater zu sein. Bereits am Dienstag (6. Februar) war es so weit: Prinz Harry ist in England gelandet.

Jetzt herrscht auch Gewissheit, ob er alleine geflogen ist.

Prinz Harry in London: Jetzt herrscht Gewissheit

Laut der britischen „Sun“ soll Prinz Harry gegen Mittag mit einer Maschine der British Airways am Londoner Flughafen Heathrow gelandet sein, um möglichst schnell bei seinem Vater zu sein. Im Netz sieht man Bilder von einem schwarzen Wagen auf dem Flughafengelände – inklusive einer Polizeieskorte. Bestätigt wurde der Besuch allerdings offiziell noch nicht.

+++ Sorge um König Charles III. nach Krebs-Schock – das sollte er jetzt unbedingt beherzigen +++

Prinz Harry ist allem Anschein nach allein in die UK gereist, von seiner Frau Meghan Markle ist bislang nicht die Rede. Die Schauspielerin ist offenbar bei den beiden Kindern Archie und Lilibet in Kalifornien geblieben.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Am Montag (5. Januar) bestätigte der Buckingham Palast offiziell, dass bei König Charles III. während seines Krankenhausaufenthaltes vergangene Woche Krebs festgestellt wurde. Der König war eigentlich wegen einer vergrößerten Prostata in einer Privatklinik in London und verweilte dort insgesamt drei Tage.



Jetzt soll sich Harrys Vater auf Anraten der Ärzte erst einmal schonen und auf Außentermine verzichten. Dass sein jüngster Sohn Prinz Harry jetzt so schnell er konnte zu ihm gereist ist, wird Vater und Sohn sicher wieder etwas näher zusammenbringen. Das Verhältnis ist zerrüttet, seit Harry und Meghan 2020 das Könighaus verlassen haben, um ein ruhigeres Leben zu führen.