Veröffentlicht inNorddeutschland

Ostsee: Ist es hier nachts sicher? Insel-Urlauber in heiklem Austausch

Urlauber erkundigen sich besorgt nach der Sicherheitslage auf Deutschlands größter Ostsee-Insel. Bewohner und die Polizei stehen Rede und Antwort.

© IMAGO / Herrmann Agenturfotografie, IMAGO / imagebroker

Die Ostsee: 5 Fakten über das Baltische Meer

Die Ostsee hat eine Fläche von 412.000 Quadratkilometer. Die tiefste Stelle in der Ostsee beträgt 459 Meter. Im Durschnitt ist das Meer etwa 52 Meter tief. Im Englischen und in vielen anderen Sprachen bezeichnet man die Ostsee als Baltische See oder als Baltisches Meer.

Die Ostsee-Insel Rügen erfreut sich größter Beliebtheit bei Urlaubern aus der gesamten Republik. Im Jahr 2022 besuchten rund 1,3 Millionen Gäste Rügen – damit gilt sie als die beliebteste Ostseeinsel Deutschlands. Einige Besucher machen sich im Vorfeld ihrer Reise Sorgen um die Sicherheit in der Ferienregion.

Eine Urlauberin zeigte sich besorgt, ob man auf Rügen als Frau nachts alleine vor die Tür gehen könnte. Viele Einheimische und Kenner der Insel geben Hinweise zur Sicherheitslage an der Ostsee: Die Meinungen fallen eindeutig aus.

Ostsee: Sicherheit von Urlaubern auf Rügen

Die Sicherheit im Ferienort ist ein Thema, was auch Urlauber an der deutschen Küste zu beschäftigen scheint. Für viele Bewohner auf Rügen ist die Lage klar: Sie halten ihre Insel für sicher. Insbesondere viele Frauen berichten, dass sie noch keine heiklen Erlebnisse auf der beliebten Ferien-Insel gemacht haben und sich überall frei bewegen konnten – eine feste Gewissheit gebe es aber nie.

Auf Anfrage von MOIN.DE bestätigt die zustände Polizeiinspektion Stralsund die Einschätzungen der Bevölkerungen – von einer besonderen Gefahrenlagen ist nichts bekannt. „Eine Nachfrage im Sachbereich Verkehr und sowohl bei der Kriminalpolizei als auch bei örtlich verantwortlichen Kollegen des Polizeireviers Sassnitz ergaben keine Auffälligkeiten. Es gibt weder sogenannte Brennpunkte noch Orte, die durch eine „hohe Kriminalitätsrate“ auffallen“, erklärt Marcel Opitz von der Polizei.

+++Ostsee: Traurige Entwicklung erreicht Rügen – nächster Traditions-Laden kapituliert!+++

Ostsee: Keine Häufung von Fällen bekannt

Für viele ist klar, dass man solche Fragen nach der Sicherheit in einer Urlaubsregion an der Ostsee überhaupt stellen muss, ist alarmierend. Doch schlechte Erlebnisse oder Kontakt mit Gewaltdelikten hatten auf Rügen bisher nur die wenigsten. Offizielle Statistiken vermitteln ein ähnliches Bild.


Hier erfährst du mehr:


Die Polizeiliche Kriminalstatistik des vergangenen Jahres offenbart, dass der Landkreis Vorpommern-Rügen, zu dem die Insel gehört, als einziger stark touristisch frequentierter Landkreis, einen Rückgang der Verbrechen gegenüber dem Vorjahr verzeichnen konnte. Auf der Ostsee-Insel scheinen weder große Gefahren zu lauern noch müssen Besucher irgendwelche Orte meiden.